Ulrich Wickert ist Unterstützer des Menschrechts-Filmpreises


Eine junge Mutter und Taxifahrerin in Indien, ein Vokabelheft voller Kriegsverbrechen im Kongo und ein Student, der nach seinen verschleppten Kommilitonen sucht. Das ist schwerer Stoff, leicht verständlich und sehr bewegend aufbereitet in Dokumentarfilmen, die jetzt geehrt wurden – mit dem Filmpreis für Menschenrechte. Ulrich Wickert unterstütz diese Auszeichnung. „Menschenrechte sind [immer dann] Thema, wenn Gerechtigkeit bedroht ist, wenn Freiheit eingeschränkt, wenn Demokratie infrage gestellt wird. Als Korrespondent, Berichterstatter und später Moderator habe ich meinen Beitrag immer darin gesehen, Öffentlichkeit herzustellen, Menschenrechte zum Thema zu machen; ganz ähnlich dem, was der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis auch tut.“ Die Preisträger finden Sie hier: https://bit.ly/2eCWtTC
Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis zeichnet herausragende Film- und Fernsehproduktionen aus, die Geschichte, Wirkungen und Bedeutung der Allgemeinen Menschenrechte thematisieren. Der Preis wird im zweijährigen Rhythmus verliehen und jeweils Anfang Dezember anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte überreicht.

Jetzt bewerben: Ulrich Wickert Preis 2017!


Es geht wieder los! Der Wettbewerb um den Ulrich Wickert Preis 2017 ist eröffnet! Ulrich Wickert ruft seine Kollegen dazu auf, bis 31. März 2017 Reportagen und Features einzureichen, die sich mit der Lebenswirklichkeit von Kindern in Entwicklungsländern beschäftigen (Preis International) und speziell mit der Situation von Mädchen (Preis Deutschland/Österreich). Der Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2017 ist insgesamt mit 24.000 Euro dotiert. Zusätzlich verliehen wird der Peter Scholl-Latour Preis für Berichte über das Leid von Menschen in Krisen- und Konfliktgebieten. Die Preise werden im September 2017 vergeben. Reichen Sie Ihre Medienbeiträge in deutscher, englischer, französischer oder spanischer Sprache ein unter www.ulrich-wickert-stiftung.de/journalistenpreis. Ihr Beitrag muss zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2016 in Print, Online, Radio oder TV erschienen sein.
Für weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an:
Kerstin Straub, Leiterin der Kommunikation, Tel. 040 61140-251
Antje Schröder, Pressereferentin, Tel. 040 61140-281

Die Welt ist ein Dorf!


Zum fünfjährigen Jubiläum der Ulrich Wickert Stiftung haben viele gratuliert und ihre Grüße geschickt. So auch Noella Nbihogo aus Ruanda. Zusammen mit ihrer Kollegin Gloriose Isugi gewann sie 2013 den Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte und wurde in ihrem Heimatland zu „Top Rwandan women achievers“ ernannt. Die Welt ist ein Dorf! Gerade befand sich Kathrin Hartkopf, Leiterin des Plan Stiftungszentrums, auf einer Projektreise mit Stiftern in Ruanda. Dort traf sie auf Noella!

Ulrich Wickert erhält das Bundesverdienstkreuz


Heute wurde der einstige Tagesthemen-Moderator Ulrich Wickert für sein Lebenswerk geehrt. In Schloss Bellevue verlieh ihm der Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für besondere Verdienste um unser Gemeinwohl und Zusammenleben. Seine Begründung: „Ulrich Wickert ist einer der großen bundesdeutschen Journalisten und gilt bis heute als moralische Instanz.(…) Seit Jahrzehnten engagiert er sich u.a. als Kuratoriumsmitglied des Kinderhilfswerks Plan International. Unter dessen Dach hat er 2011 die Ulrich-Wickert-Stiftung gegründet, die sich für die Rechte von Kindern einsetzt.“ Wir gratulieren!

Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte zum fünften Mal verliehen


Ulrich Wickert wird am 4. Oktober für sein Lebenswerk und Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Heute vergab er in Berlin zum fünften Mal den Journalistenpreis seiner Stiftung.

Vier Siegerinnen und Sieger wurden auf einer festlichen Veranstaltung des Kinderhilfswerks Plan International geehrt: Joanna Michna erhielt für ihren KiKA-Beitrag „Marleny – und es gibt mich doch!“ den Preis Deutschland/Österreich. Für das junge Publikum der Sendereihe „Schau in meine Welt!“ porträtierte sie äußerst einfühlsam ein zehnjähriges Mädchen, das ohne Papiere in der Dominikanischen Republik lebt. Continue reading „Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte zum fünften Mal verliehen“

Finalisten für Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2016 ausgewählt


Die Jury des Ulrich Wickert Preises für Kinderrechte hat die diesjährigen Nominierten für den Medienpreis bestimmt. Acht deutsche Journalistinnen und Journalisten können auf eine Auszeichnung hoffen: Neben dem Preis Deutschland/Österreich wird 2016 im Rahmen des Medienpreises erneut der Peter Scholl-Latour Preis für die Berichterstattung über das Leid von Menschen in Krisen- und Konfliktgebieten verliehen.
Continue reading „Finalisten für Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2016 ausgewählt“

Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2016 – jetzt bewerben!


Journalistenpreis prämiert Beiträge über die Situation von Kindern weltweit

Die Sieger des Ulrich Wickert Preises für Kinderrechte 2015 (vlnr.): Jenny Carrera (Sonderpreis Medienprojekt), Dr. Nicola Albrecht (Preis Deutschland / Österreich), Golineh Atai (Peter Scholl-Latour Preis), Sigfredo Ramírez (Preis International) und Jessica Acosta (Sonderpreis Medienprojekt) (Foto: Michael Fahrig) Continue reading „Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2016 – jetzt bewerben!“

Journalisten mit Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2015 geehrt


Erstmals Peter Scholl-Latour Preis auf Event von Plan International verliehen

Auf einer feierlichen Veranstaltung des Kinderhilfswerks Plan zum Welt-Mädchentag wurden heute die vier Siegerinnen und Sieger des Ulrich Wickert Preises für Kinderrechte 2015 in Berlin prämiert: Dr. Nicola Albrecht erhielt für ihre Reportage „Philippinen: Pädophilen Tätern auf der Spur“ den Preis Deutschland/Österreich.
Continue reading „Journalisten mit Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2015 geehrt“

Karl Kübel Preis an Ulrich Wickert vergeben / Medienpreis in Bensheim verliehen


Matthias Wilkes (li), Stiftungsratsvorsitzender der Karl Kübel Stiftung, und Ulrich Wickert (© Thomas Neu/Karl Kübel Stiftung)Ulrich Wickert ist am 04. September in Bensheim mit dem Karl Kübel Preis 2015 ausgezeichnet worden. Der Preis würdigt sein Engagement für Kinderrechte und ist mit 25.000 Euro dotiert. Zudem wurde der neue Medienpreis der Karl Kübel Stiftung erstmals an zwei Preisträger verliehen.

Continue reading „Karl Kübel Preis an Ulrich Wickert vergeben / Medienpreis in Bensheim verliehen“